Die Haut Ihrer Möbel - alles über Möbelbezüge

Was ist eigentlich Velours? Und wieso ist es so weich? Manche Möbelbezüge haben ganz bestimmte Charakteristika. Wir verraten Ihnen, was die jeweiligen Bezugsstoffe ausmacht und auch wie man sie am besten pflegt und reinigt. Ob Leder, Velours oder Flachgewebe, wir klären Sie gerne auf!

Möbelbezüge - Fragen und Antworten.

Die wichtigsten Bezugsstoffe sind Flachgewebe, Velours, Flock-Velours, Leder und Kunstleder. Die meisten Polstermöbel wie Sofa und Sessel sind mit einem dieser Textilarten überzogen. Wir erklären Ihnen gerne, was welchen Stoff ausmacht und auch wie man ihn am besten pflegt.

Was ist Flachgewebe?

Flachgewebe ist sozusagen der Klassiker unter den Bezugsstoffen. Der warme, weiche Stoff ist vielseitig und langlebig. Unter Flachgewebe fallen alle Stoffe, die keinen Flor besitzen, also keine nach oben abstehenden Fasern. Flachgewebe sind eindimensional und genau deshalb auch so glatt und anschmiegsam. Traditionelle Seide zählt als Beispiel mit zu den Flachgeweben. Durch Ihre Webung können Flachgewebe ungemein kreativ verarbeitet werden. Egal welche Farben und Muster Sie sich vorstellen können, mit Flachgewebe können Sie genau diese auf Ihr Sofa bringen. Doch seien Sie vorsichtig mit spitzen Gegenständen wie Schlüssel in der Hosentasche oder Nieten an Hosen und Gürteln. Spitze oder scharfkantige Gegenstände lösen bei Unachtsamkeit schnell einzelne Fäden aus dem Gewebe und zerstören das glatte Konstrukt. Es kommt zu Knötchen und Pillingbildung.

Was ist Velours?

Velours wird gerne mal mit Samt verwechselt, ist von diesem jedoch eigentlich zu unterscheiden. Zwar ist Velours ähnlich wunderschön und flauschig, allerdings ist der Flor beim Velours länger als beim Samt. Der Flor? Was ist Flor? Flor beschreibt kleinste, abstehende Fäden, die aus der unteren Webschicht nach oben abstehen. Sie werden innerhalb der Verarbeitung aufgetrennt und sorgen so für eine weiche Haptik des Stoffes. Je länger der Flor ist, desto weicher ist auch der Stoff. Leider macht dies den Velours auch ein wenig anfällig für Schmutz. Besonders Staub und Krümel verstecken sich gerne hartnäckig im Velours.

 

Leder

Was ist Leder?

Eigentlich wissen Sie ja, was Leder ist. Aber wissen Sie auch schon, was es für ein hochwertiger und facettenreicher Bezugsstoff für Sessel und Sofas ist? Die gegerbte Tierhaut ist ein wahrer Hautschmeichler. Ihr Sofa wärmt sich quasi mit Ihnen zusammen auf. Besonders natürliches Leder hat die Eigenschaft, die Umgebungstemperatur und Ihre Körpertemperatur zu absorbieren. Mit seinem natürlichen Look ist Leder immer ein wahrer Hingucker und bringt wahres Leben in jede Wohnung. Anilinleder und Semianilinleder sind die natürlichsten Vertreter der Lederarten. Pigmentiertes Leder verliert durch seine Schutzschicht ein wenig von dem natürlichen Leder-Charakter, ist dafür aber ein echt robuster Begleiter in allen Lebenslagen. Sonne, Schmutz, Wasser, Ihr Sofa aus pigmentiertem Leder steckt das locker weg! Besonders im Esszimmer sind mit pigmentiertem Leder bezogene Esszimmerstühle echtes Gold wert. Hier, wo auch mal gekleckert wird, zeigt sich ein solcher Esszimmerstuhl von seiner besten Seite. Egal ob Rotwein oder Tomatensauce, mit einem feuchten Wischlappen ist alles wieder vergessen.

 

Kunstleder

Was ist Kunstleder?

Kunstleder ist, wie der Name es bereits erahnen lässt, kein echtes Leder. Anstatt aus einer gegerbten Tierhaut besteht Kunstleder aus den unterschiedlichsten Stoffen, überzogen von einer dicken Schicht Kunststoff. Diese Art der Herstellung macht Kunstleder zu einem robusten und ausdauernden Bezugsstoff für alle Möbel. Je nach Verarbeitung lässt sich so ein Sofa aus Kunstleder auch kaum noch von einem Sofa aus echtem Leder unterscheiden. Die moderne Technik macht es möglich, dass Kunstleder so nah wie möglich an sein Original heran kommt.

Was ist Flock-Velour?

Flock-Velours unterscheidet sich durch seine Fertigung von herkömmlichen Velours. Wo der Flor beim Velours mit in das untere Gewebe integriert wurde und später aufgetrennt wurde, wird beim Flock-Velours der Flor nachträglich mit einer Bindemasse aufgeklebt. Dies sorgt am Ende für eine ganz besondere Haptik und Strahlkraft. Im Sonnenlicht kann so ein Sessel aus Flock-Velours in den unterschiedlichsten Farbfacetten glänzen und schimmern und wirkt daher besonders edel und fein. Flock-Velours ist genauso warm und weich wie normaler Velours und durchaus einer der spannendsten Polstermöbelbezüge der Welt.

 

Pflege

Wie pflege ich meine Polstermöbel richtig?

Ob Sofa, Sessel, Hocker, Sitzbank oder Esszimmerstuhl, jedes mit Textil oder Leder bezogene Möbelstück verlangt nach ein wenig Pflege und Zuwendung, um über die Jahre hinweg so schön zu bleiben wie am ersten Tag.

Wöchentliches Ritual

Egal ob Textil oder Leder, einmal die Woche sollten Sie Ihre Möbel mit dem Staubsauger pflegen. Mit dem Düsenaufsatz befreit er Sofa und Sessel von Staub, Krümel und allerlei Schmutz. Auch die klassische Polsterbürste kann Abhilfe verschaffen. Achten Sie auch auf Schlitze und Ecken. Hier versteckt sich besonders gerne Unrat, der eigentlich nicht aufs Sofa gehört.

Reinigungsmittel

Jeder Bezugsstoff hat so seine Vorlieben. Auf dem Markt erhalten wir allerlei Reinigungsmittel extra für Leder, Velours oder Flachgewebe. Manchen Bezügen reicht jedoch auch schon die einfache Haushaltsseife und ein feuchter Wischlappen. Besonders bei Flock-Velours ist darauf zu achten, dass das verwendete Reinigungsmittel keine Lösungsmittelbestandteile enthält. Lösungsmittel lösen langfristig die tragende Bindeschicht auf und Ihr Sofa verliert damit seinen Flor. Wir bei Kuboth beraten Sie gerne über die passenden Pflegeprodukte zu Ihrem Traumsofa.

 

Pflege

Sanfte Bewegungen.

Generell gilt: Keine Panik! Auch wenn einmal das Wasserglas auf die Velours-Couch kippt. Bleiben Sie ruhig. Schnappen Sie sich nicht den erstbesten Lappen und fangen hektisch an zu rubbeln. Das schadet am Ende nur der Oberfläche. Sanfte Bewegungen helfen Ihnen viel mehr bei der Beseitigung Ihres Malheurs. Handeln Sie bedacht. Greifen Sie zu einem saugfähigen Tuch und tupfen die nasse Stelle erst einmal ordentlich trocken. Und auch für farbige Lebensmittel wie Rotwein findet sich am Ende immer eine Lösung. Ob Sie nun zum Hausmittel greifen, oder zu einem passenden Pflegeprodukt. So ein Fleck ist nicht das Ende der Welt.

Dampfreinigung.

Gönnen Sie Ihrem Sofa oder Ihrem Sessel ruhig einmal pro Jahr ein warmes Dampfbad. Der Dampfsauger holt aus Ihrem Polstermöbel auch den hartnäckigsten Schmutz heraus. Sie haben keinen Dampfsauger zuhause? Kein Problem! In den meisten Baumärkten lassen sich diese Geräte für wenig Geld für ein paar Tage ausliehen. Bevor Sie Ihrem Sofa oder Ihrem Sessel jedoch mit heißem Dampf an den Schmutz rücken, sollten Sie sich über die Art Ihres Bezugsstoffes informieren. Nicht alle Stoffe vertragen heiße Temperaturen.

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen oder sind schon lange auf der Suche nach einem neuen Bezugsstoff für Ihr Sofa? Vielleicht soll es auch endlich mal ein neuer Sessel sein, der den leeren Platz in der Raumecke füllt? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Wir laden Sie herzlichst ein, sich von unserem großen Sortiment an Polstermöbeln faszinieren zu lassen. Kommen Sie in unser Möbelhaus in Rhede und lassen Sie sich von unserem fachkundigen und freundlichen Personal beraten.